41. Biberacher Filmfestspiele

29. Oktober bis 3. November 2019

Das waren die 41. Biberacher Filmfestspiele

Die 41. Biberacher Filmfestspiele sind erfolgreich zu Ende gegangen – Es wurde fast die Zuschaueranzahl des letztjährigen Jubiläums erreicht: über 15.000 Besucher kamen an den fünf Festivaltagen in den Traumpalast und die Stadthalle. Der krönende Abschluss war wie immer die Verleihung der in diesem Jahr insgesamt neun Preise bei der Preisverleihung am Sonntagabend in der Stadthalle Biberach.

 

1. Preis für den Publikumsfavorit
Gewinner: Mein Ende. Dein Anfang. (Mariko Minoguchi)

 

2. Preis für den Schülerfavorit
Gewinner: Coup (Sven O. Hill)

 

3. Preis für die beste Kamera
Gewinner: Zwingli (Michael Hammon)

 

4. Preis für den besten Kurzfilm
Gewinner: Alternativen (Benjamin Kramme)

 

5. Preis für den besten mittellangen Spielfilm
Gewinner: Schlaf gut. Du auch (Christian Knie)

 

6. Preis für den besten Dokumentarfilm
Gewinner: In Search… (Beryl Magoko)

 

7. Preis für den besten Debüt-Spielfilm
Gewinner: Kopfplatzen (Savas Ceviz)
Lobende Erwähnung: Sterne über uns (Christina Ebelt)

 

8. Preis für den besten Fernsehfilm
Gewinner: Herren (Dirk Kummer)

 

9. Preis für den besten Spielfilm
Gewinner: Im Niemandsland (Florian Aigner)

Unser Jubiläumsbuch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich!

Es gibt viele schöne Bezeichnungen für Biberach. Eine der eindrucksvollsten stammt von dem großen Regisseur Volker Schlöndorff, der Biberach einmal das „Mekka des deutschen Films“ genannt hat. Seit 40 Jahren ist die Stadt alljährlich Anziehungspunkt für Filmschaffende und Cineasten, die sich hier treffen, um neue Filme mit einem Fachkundigen Publikum zu diskutieren, Freunden zu begegnen und um die Preisträger zu würdigen. Auf das engste verbunden ist der Erfolg der Biberacher Filmfestspiele mit der Person ihres Gründers und langjährigen Leiters Adrian Kutter, ohne dessen zahllose persönliche Kontakte in die Welt von Film und Fernsehen der Aufstieg Biberachs zum „Mekka des deutschen Films“ nicht möglich gewesen wäre. Das Buch zeichnet die Geschichte dieses besonderen Filmfestivals nach und gibt uns in rund 300 Bildern einen kleinen Eindruck davon, wieviele Filmstars hier bereits zu Besuch waren. 

 

Das Jubiläumsbuch gibt es für 17,80€.

Junge Perspektive

Nachwuchs-Regisseur und Drehbuchautor Max Rechtsteiner bloggt unter #JungePerspektive täglich über die Filmfestspiele und versorgt den offiziellen Instagram Account @biberacherfilmfestspiele mit tagesaktuellen Bildern, Videos und Storys!

mehr

Wir bekommen Unterstützung in der Anmoderation der Filme!

Die Schauspielerin, Kabarettistin und Moderatorin Kathi Wolf war 2018 in der Hauptrolle Toni im Kinofilm "Landrauschen" zu sehen, der unter anderem mit dem Max-Ophüls-Preis als bester Spielfilm ausgezeichnet wurde. Mit ihrem aktuellen Kabarettprogramm "Psychoparty- Psychisch korrekt. Politisch defekt" ist sie deutschlandweit auf Tour und auch als Moderatorin stand sie bereits auf einigen Bühnen, auch bei Filmfestivals. Kathi war im vergangenen Jahr in der Debüt-Spielfilm-Jury der Biberach Filmfestspiele und wird in diesem Jahr unsere Intendantin Helga Reichert als Co-Moderatorin unterstützen.

Die Biberacher Filmfestspiele werden familienfreundlicher!

Mit einer neu eingeführten Kinder- und Jugendreihe bieten die Biberacher Filmfestspiele erstmals auch gezielt dem jüngeren Publikum ab 10 Jahren Unterhaltung. 

Die 4 Kinderfilme (3 Spielfilme, 1 Dokumentarfilm) laufen Mittwoch - Samstag jeden Tag um 15 Uhr außerhalb der Wettbewerbe aber wie gewohnt mit anschließender Disskussion. Auch zu diesen Filmen sind Schauspieler anwesend.

Auch Kinder unter 10 Jahren sind versorgt: Unter dem Projektnamen „Endlich wieder ins Kino!“ können die Kids ohne Anmeldung gerne zur Kinderbetreuung im Familienzentrum Biberach (Schulstr.17) gebracht werden. Erfahrene Betreuerinnen spielen und basteln dort mit ihnen. 

Die Öffnungszeiten der Kinderbetreuung sind: Samstag von 13:30-17:00 Uhr und Sonntag, den von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Der Sonderpreis hat einen neuen Namen

40 Filmfestspiele hat Adrian Kutter für unser treues Publikum in Biberach ausgerichtet. Unzählige Filmschaffende und Filmstars waren dank ihm unsere Gäste. Es ist sein Verdienst, dass der Name Biberach in der Filmwelt eine Marke für ein besonderes Filmfestival darstellt. Für seinen dazu erforderlichen riesigen persönlichen Einsatz und sein Engagement, mit viel Herzblut, möchten wir uns bei ihm mit einem besonderen Geschenk bedanken. Der letztes Jahr erstmalig vergebene Sonderpreis bekommt einen neuen Namen und stellt auch von der Skulptur ein Alleinstellungsmerkmal dar. 

Wir verleihen ab diesem Jahr den Sonderpreis der
Biberacher Filmfestspiele unter dem Namen: ADRIAN

Für den Entwurf und die Anfertigung der Skulptur wurde der Künstler Frieder Kobler beauftragt, welcher sich bereits seit Jahren ehrenamtlich für die Biberacher Filmfestspiele engagiert und neben dem Fahrdienst auch mit zahlreichen Helfern die Foyergestaltung koordiniert.

Verein Biberacher Filmfestspiele e.V.

mehr

Unsere Sponsoren

mehr

Terminvorschau

20
42. Biberacher Filmfestspiele
27. Oktober – 01. November
21
42. Biberacher Filmfesspiele
2. November – 7. November
22
44. Biberacher Filmfestspiele
1. November – 6. November

Biberacher Filmfestspiele e.V.

Waldseer Strasse 3
88400 Biberach

Telefon:
07351 82 94 822
Fax:
07351 82 94 831
E-Mail:
info@biberacherfilmfestspiele.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag
15.00 - 18.00 Uhr
Andere Tage
Bitte fragen Sie einfach einen Termin an unter: info@biberacherfilmfestspiele.de
Stadt BiberachMinisterium für Wissenschaft, Forschung und KunstKreissparkasse BiberachStiftung BC, Kreissparkasse Biberach
LIEBHERR Werk BiberachVolksbank Ulm-Biberach eG
EnBW Energie Baden-Württemberg AG