zurück zur Übersicht

Vorführungen
03.11.2017, 14:15, JUPITER  
02.11.2017, 19:00, JUPITER  

Anwesende Personen:
Regina Mennig (R und B)

Dokumentarfilm

ALGO MIO - ARGENTINIENS GERAUBTE KINDER

D 2016 | Länge: 93 min | Altersempfehlung ab 10 J


Hilario und Catalina gehören zu den jüngsten und wehrlosesten Opfern der argentinischen Militärdiktatur. Beide wurden als Babys geraubt und an regimetreue Familien weitergereicht, denn ihre Eltern kämpften gegen die Diktatur. Davon erfahren Hilario und Catalina erst als Erwachsene - und schlagen komplett entgegengesetzte Wege ein. Während Catalina im Gerichtsprozess gegen ihre Zieheltern als Mit-Klägerin auftritt, verteidigt Hilario die "Eltern seines Herzens" vehement.

Regie: Jenny Hellmann, Regina Mennig
Buch: Jenny Hellmann, Regina Mennig
Kamera: Aline László
Musik: Julia Klomfaß
Schnitt: Ivan Morales
Produktion: Jenny Hellmann, Regina Mennig
Produzent: Jenny Hellmann, Regina Mennig
Ton: Jenny Hellmann, Regina Mennig
Produktionsleitung: Jenny Hellmann, Regina Mennig

Darsteller:
Hilario Bacca
Catalina de Sanctis Ovando
Jorgelina Azarri de Pereyra
Cristina Mariñelarena
José Bacca
u.a.

Website:
http://www.facebook.com/stolenchildren

Stadt BiberachMinisterium für Wissenschaft, Forschung und KunstKreissparkasse BiberachStiftung BC, Kreissparkasse Biberach
LIEBHERR Werk Biberach
EnBW Energie Baden-Württemberg AG